Darm Mikrobiom

Wir Leben in einem Zeitalter wo viele Menschen sich fragen wo bleibe ich, wie geht es mir, will ich das wirklich, warum bin ich so müde und ausgelaugt.

Bis vor wenigen Jahren schenkte man unserem Darm in der Medizin reichlich wenig Beachtung. Dank Julia Enders und ihrem Buch „Darm mit Charme“ hat sich sehr viel verändert.

Nach wie vor hat aber eine gute Darmdiagnostik immer noch wenig Einzug in vielen Praxen gefunden. Dabei ist auch in die Wissenschaft sehr viel weiter bei den Darmmikrobiomuntersuchungen. In Deutschland haben wir sehr gute Labore für die neusten Untersuchungen des Darmmikrobioms.

 

  • Eine gute Diagnostik ist der Erfolg einer guten Therapie. Deshalb sind Darmmikrobiomuntersuchungen sehr wichtig.
  • Wissenschaftlich konnte nachgewiesen werden, dass mehr Nerven vom Darm zum Gehirn gehen, als umgekehrt. Bei den meisten Untersuchungen finden wir ein großes Ungleichgewicht an unterschiedlichen Darmbakterien, sowie Entzündungen der Darmschleimhaut, als auch viel zu wenig Darmbakterien die unsere Schleimhäute vor Entartungen schützen können. Wie soll es uns also psychisch gut gehen, wenn der Darm nicht ausreichend mit den unterschiedlichen Darmbakterien und einer gesunden Schleimhaut versorgt ist?
  • Die Resorptionsfähigkeit des Darmes ist so groß wie zwei Tennisplätze. Was passiert nun, wenn diese Fläche unterschwellig entzündet, durchlässig wird und nicht genügend Mikroorganismen da sind um das Feld zu reinigen? Auf kurz oder lang gibt es ganzheitliche gesundheitliche Probleme.
  • Meist bringt man Beschwerden nicht wirklich in Zusammenhang mit unserem Verdauungstrakt.

Dies können Kopfschmerzen, Schilddrüsenprobleme, Erschöpfung, Rückenschmerzen, Hormonstörungen, Allergien, leichtes Unwohlsein, Schlafstörungen und vieles mehr sein. Besonders in Stresssituationen, sowie starke sportliche Anstrengungen wie z.B. ein Marathonlauf kann unseren Darm erheblich beeinflussen.

Eine Untersuchung und Behandlung des Darmes ist auf lange Sicht sehr wertvoll für unsere Gesundheit.

Noch wenig bekannt ist die Rolle des Biofilms in unserem Darm.

Bestimmte Bakterien können einen sogenannten Biofilm bilden und die Möglichkeit der guten Arbeit- und Zusammenarbeit unserer Darmbakterien stark beeinflussen.

Auch hier können unterschiedliche Symptome entstehen.

Gerne berate ich Sie persönlich in meiner Praxis über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Untersuchungen und naturheilkundlichen Behandlungen.

Ablauf einer Unterstützung des Darms

  • Einsenden der Stuhlproben ins Labor
  • Besprechung der Untersuchungsergebnisse nach ca. 3 Wochen
  • Ernährungsumstellung falls notwendig
  • falls notwendig Kräuter oder Enzyme zur Regulation
  • Probiotika, Präbiotika. Ergänzungen wie Aminosäuren, Huminsäuren zur Unterstützung der Schleimhaute
  • eine Darmsanierung kann zwischen 3 Monaten und bis zu einem Jahr oder sogar länger in Anspruch nehmen
  • eine Kontrolle in meiner Praxis ca. alle 6 Wochen
  • Kontrolle der unterschiedlichen Befunde
  • die Therapie dauert so lange bis ein gutes Darmgleichgewicht vorhanden ist und keine pathologischen Befunde mehr vorhanden sind

Kosten einer Analyse

Die Kosten einer Stuhluntersuchungen sind je nach Labor und Untersuchung unterschiedlich.

Eine allgemeine Untersuchung mit Entzündungsmarker kostet 103,- bis 160,- Euro

Biofilm Diagnostik    34,- Euro

Mikrobiom Plus  270,- bis 330,- Euro

Honorar

Erstanamnese Darm Mikrobiom 220,- Euro – 240,- Euro ( 1 1/2 Stunde Gespräch und Untersuchung, Beratung, Testung in der Praxis, plus 60 Minuten Vor – und Nachbereitung)

Folgeberatung   80,- bis 95,- Euro (je Stunde, meist sind 30 Minuten ausreichend)

Bildquelle:

Magen-Darm : www.pixapay.com